Die Verborgenen Lande Wiki
Advertisement
Die Verborgenen Lande Wiki

Heinrich von Glissenfurt (*13. Juni 896 in Glissenfurt, Grafschaft Stolzenfels, Herzogtum Scharfenburg † 16. Juni 950 in Stolzenfels, Grafschaft Stolzenfels) ist ein scharfenburgischer Adliger im 10. Jh. in der Grafschaft Stolzenfels und Baron von Glissenfurt. Nachdem das Herzogtum Scharfenburg für einige Jahre in Personalunion mit dem Königreich Wengland regiert wurde und König Martin I. von Wengland eine Menge Unruhe in Scharfenburg gestiftet hat, erbt dessen Bruder Otto beide Reiche und gibt Scharfenburg wieder auf. Auf seine Initiative hin wird Heinrich von Glissenfurt zum Graf von Stolzenfels und damit einhergehend auch Herzog von Scharfenburg. Er begründet die Dynastie Scharfenburg-Stolzenfels.

Um zum Herzog gewählt zu werden, muss Heinrich den Grafen Zugeständnisse machen: Die Gründung des Adelsrates, der aus allen Grafen außer dem Herzog selbst und dessen Thronfolger besteht sowie die Aufteilung erbenloser Lehen an das größte Nachbarlehen. Heinrich macht dieses Zugeständnisse und wird 924 neuer Herzog von Scharfenburg.

Advertisement