Die Verborgenen Lande Wiki
Advertisement
Die Verborgenen Lande Wiki

Otto von Steinburg, (*30. Juni 893 in Steinburg, Grafschaft Steinburg, Königreich Wengland, ✝ 05.08.960 daselbst), auch bekannt als Otto von Wengland, ist der jüngere Bruder von Martin I. von Wengland. Nachdem sein älterer Bruder als König von Wengland unter seinem Privatfass Wein ertrunken ist, erbt er dessen Königswürde.

Biografie

Wappen des Otto von Steinburg als jüngerer Bruder des Kronprinzen.

Otto von Steinburg wird am 30. Juni 893 als jüngerer Sohn des wenglischen Königspaares Philipp und Hilde geboren. Als jüngerer Sohn, der nicht als Thronfolger vorgesehen ist, erhält er ein eigenes Wappen, die goldene Lilie im roten Feld. Anders als sein Bruder Martin heiratet er und ehelicht 920 Anna von Breitenstein, mit der er die beiden Kinder Markus und Katharina hat.

Als der kinderlose Martin unter seinem Privatfass Wein ertrinkt, erbt Otto den Königsthron, aber auch die Herzogswürde Scharfenburgs. Um den von Martin mit seiner Politik dort hinterlassenen Scherbenhaufen aufzuräumen, gibt Otto als erste herzogliche Amtshandlung den enteigneten scharfenburgischen Grafen ihre Grafschaften zurück. Die Grafschaft Stolzenfels, deren Graf auch Herzog von Scharfenburg ist, überträgt er im Einverständnis mit den anderen Grafen des Landes dem Baron Heinrich von Glissenfurt. Ferner bestimmt er, dass keine scharfenburgische Grafschaft mehr an einen Ausländer vergeben werden darf und der Graf der größten Grafschaft stets Herzog ist. Da Heinrich von Glissenfurt auf diese Weise gleich Herzog wird, obwohl er eine eher kleine Baronie innegehabt hat, verlangen die Grafen für ihre Zustimmung, dass der Herzogstitel in Heinrichs Familie weitervererbt wird, ein Zugeständnis, dass es auch einem anderen Grafen möglich sein muss, die größte Grafschaft und damit den Herzogstitel zu erlangen. Unter Ottos Regie entsteht das besondere scharfenburgische Gesetz, dass Grafschaften ohne männlichen Erben nicht an den Herzog zurückfallen, sondern bis zu einer gewissen Größe an den größten direkten Nachbarn fallen. Dadurch wird es möglich, dass ein Graf einer großen Grafschaft durch Erbe einer kleineren Grafschaft Herzog von Scharfenburg werden kann.

Das neue Wappen des Königreichs Wengland unter Otto von Wengland ab dem Jahr 924.

Um deutlich zu machen, dass das Königreich Wengland unter seiner Herrschaft ein anderes Wengland ist als das, das Scharfenburg unterdrückt hat, ändert er das Landeswappen. Der grüne Schild mit der goldenen Lilie wird gespalten und um die goldene Lilie im roten Feld erweitert. Das Wappen verwendet Otto sowohl für seine eigene Grafschaft Steinburg als auch für das Gesamtreich. In dieser Form wird es bis zum Ende des 1. Königreiches Wengland Staatswappen sein.

Otto gelingt es, die Unordnung, die sein Bruder hinterlassen hat, aufzuräumen, seinem Sohn Markus ein geordnetes Reich zu hinterlassen und mit Scharfenburg gute Beziehungen zu erreichen.

Bestätigt.png
ACHTUNG: INHALT BESTÄTIGT
Diese Seite enthält Informationen, die in den Chroniken der Verborgenen Lande nicht direkt zu finden sind. Die Autorin hat uns bestätigt, sie zum Weltenbau verwendet zu haben, ohne dies ausdrücklich im Werk zu hinterlassen. Die genannten Inhalte dienen ausschließlich ergänzender Information.
Advertisement